Vorträge 15. & 16.11.2018

8. Transferwerkstatt

Wissens- und Technologietransfer der außeruniversitären Forschungseinrichtungen

„Innovationen aus der Wissenschaft – Wer macht den ersten Schritt?“


am Donnerstag, 15. und Freitag, 16. November 2018

im dbb forum berlin, Friedrichstr. 169, 10117 Berlin


Download Präsentationen
 

Donnerstag, 15.11.2018

Erföffnung durch Grußwort

Staatssekretär Christian Luft, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Holen oder Bringen

  • Von der Wissensbereitstellung zum Wissensaustausch

Prof. Dr. Heribert Hofer, Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung

Wissen oder Nutzen

  • Vom Wissensaustausch zur Wissensverwertung

Prof. Dr.-Ing. Markus Glück, Schunk GmbH & Co. KG

Evolution einer Idee

Ersthelfer der Verwertung

  • Methodenentwicklung und Verwertung im Life Science Bereich

Dr. Christian A. Stein, ascenion GmbH

Vom Patent zum Konzept

  • Die Verwertungspotentiale der außeruniversitären Forschung

Prof. Dr. Peter Heydebreck, inno AG

Vom Ergebnis zum „Produkt“

  • Transfer sozial- und geisteswissenschaftlicher Erkenntnisse

Christoph Köller, Görgen & Köller GmbH

Wirkanalyse der Förderung

Wirkanalyse Innovationsorientierung der Forschung

Andrea Sauer, DLR Projektträger

Die Idee in der Umsetzung

Neue Instrumente der Innovationsförderung in der Hightech Strategie 2025 der Bundesregierung

MinDirig Dr. Dietrich Nelle, Bundesministerium für Bildung und Forschung

Verwertungstrukturen

  • Aus dem Nichts zum Erfolg

Dr. Ulrich Schröder, Leibniz-Institut für Neurobiologie

Stärkung der Verwertungskultur

  • Go female

Prof. Dr. Martina Schraudner, Center for Responsible Research and Innovation (CeRRI) des Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

Inkubatoren und Ausgründungen

  • Help!

Ulrich Mahr, Max-Planck-Innovation

Exemplarische Verwertung

  • Erklär mal

Prof. Dr. Andreas Gerdes, Karlsruher Institut für Technologie




Freitag, 16.11.2018

Kernaussagen der Sessions

Mario Dompke, DLR Projektträger

Wie muss die Kommunikation sein, wenn Wirtschaft und Wissenschaft sich im Transfer treffen

Arndt Schäfer, ascem Chemie & Umwelt GmbH